Zero Trust Booster Workshop

Der Begriff «Zero Trust» wird immer öfters im Zusammenhang mit IT-Sicherheit verwendet. Dabei handelt es sich um ein Konzept, welches mit der Verwendung von verteilten Infrastrukturen, Cloud Services und Remote Work stark an Bedeutung gewinnt.

Aber «Zero Trust» ist kein Produkt, dass sich am Markt kaufen lässt. Auch gibt es kein fertiges Rezept. Daher muss das Konzept für jedes Unternehmen individuell nach dessen Bedürfnissen und Anforderungen angepasst und sinnvoll modifiziert werden. Im Workshop werden die Teilnehmenden erfahren, wie eine Zero Trust Strategie entwickelt werden kann. Damit erhalten Sie die notwendigen Voraussetzungen, um das Zero Trust Konzept für Ihr eigenes Unternehmen zu adaptieren und anzuwenden.

Ziele Workshop

An diesem Workshop wird exemplarisch die Entwicklung einer Zero Trust Strategie erarbeitet. Es wird aufgezeigt, welche Schritte zum Ziel führen und mit Beispielen die einzelnen Schritte bearbeitet. Nach diesem Workshop kennen die Teilnehmenden das Vorgehen für die Entwicklung einer Zero Trust Strategie. Sie sind in der Lage, den Zero Trust – Reifegrad des eigenen Unternehmens zu bestimmen und sinnvolle Entwicklungspotentiale zu identifizieren. Sie erhalten die Tools, um die identifizierten Entwicklungspotentiale zu bewerten und deren Mehrwert im Sinne der Unternehmensziele zu formulieren.

Der Workshop soll dazu dienen, anhand der Unternehmensziele die kritischen Elemente zu identifizieren und anhand der Zero Trust Prinzipen zu formulieren, wie diese Elemente besser geschützt werden können.

Grundpfeiler Zero Trust

Inhalte der Schulung

Folgende Themen werden im Zero Trust Konzept Workshop behandelt:

Alle Details zur Schulung

  • Wann: Donnerstag, 17. Februar 2022
  • Wo: Location direkt neben Bahnhof Bern
  • Kosten: 960 CHF
  • Zielgruppe: IT-Sicherheitsverantwortliche, IT-Architekten, CISOs, IT Mitarbeiter /Verantwortlichkeit Cloud
  • Teilnahmevoraussetzungen: Basiskurs „Zero Trust Fundamentals“ von Inseya AG

Referent

Gregor Schmid, Leiter Engineering und Operations @ Inseya AG

Gregor ist Mitglied der Geschäftsleitung von Inseya und leitet den Bereich Engineering und Operations. Er verfügt über ein MBA Abschluss im Bereich Innovationsmanagement und technische Zertifizierungen im Bereich Enterprise Security und Device Management. Seine Freizeit verbringt er gerne mit seiner Familie oder mit Aikido-Training.