Private Hardware (BYOD)

Sie möchten:

Private und geschäftliche Nutzung vermischen sich

Ihre Mitarbeitenden arbeiten nicht nur im Büro, sondern auch mobil unterwegs mit Smartphone, Tablet und Notebook. Geschäftliche und private Nutzung vermischen sich. Smartphones werden auch für private Apps genutzt, und Mitarbeitende nutzen ihre privaten Geräte für geschäftliche Aufgaben.

Beim BYOD-AnsatzBring Your Own Device») stehen Sie als IT-Sicherheitsverantwortliche/r vor einer schwierigen Aufgabe. Sie müssen das Unternehmens-Netzwerk und die Business-Applikationen schützen, ohne den Sicherheitslevel der eingesetzten Endgeräte oder die Art des Internetzugriffs zu kennen. Sie haben keine Gewähr, dass ein Mitarbeitender nicht gerade über einen Rogue Hotspot auf die Unternehmens-Infrastruktur zugreift.  

BYOD-Geräte im Griff

Mit unserer Cloud-basierten SASE-Lösung setzen Sie das Zero-Trust-Prinzip für den Zugang auf Unternehmensressourcen schnell und effizient um. Mittels Zugriffskontrolle prüfen Sie, ob ein Gerät den Sicherheitsanforderungen genügt, und blockieren riskante Zugriffsversuche – bevor ein Angreifer oder eine Malware ins Unternehmensnetz eindringen kann.


Haben Sie Fragen zu BYOD?