Intune

Mit dem Cloud-Dienst Microsoft Intune verwalten Sie in Ihrem Unternehmen Endpunktgeräte unter Windows, macOS*, iOS und Android einfach und sicher. Dank der hochleistungsfähigen Microsoft-365-Umgebung können Sie von mehreren Geräten aus und in bevorzugten Applikationen arbeiten und gehen dabei keine Kompromisse in puncto Datensicherheit ein. Mit Intune werden weltweit über 200 Mio. Geräte verwaltet.

Das Analystenhaus Gartner zeichnete Microsoft im „Magic Quadrant for Unified Endpoint Management (UEM) Tools“ als Leader aus.

„Magic Quadrant for Unified Endpoint Management“, Gartner

Inhaltsübersicht

Intune

Vorteile von Intune

Funktionen und Use Cases

Intune und Endpoint Manager

Vorteile von Intune

Je nach Use Case und Anforderung bietet Intune für Unternehmen mehrere Vorteile. Die wichtigsten davon sind:

Mit granularen Richtlinien können Sie z.B. Geräte unter Windows, macOS*, iOS oder Android sowie Applikationen (MAM) nahtlos verwalten – sowohl firmeneigene als auch private Geräte der Mitarbeiter (BYOD). Bereitstellung, Richtlinienverwaltung, Anwendungsbereitstellung und Updates erfolgen automatisch.

Sie haben volle Transparenz über alle Zugriffe und Aktionen sowie die Client-Integrität

Dank der hochskalierbaren Architektur für weltweit verteilte Cloud Services sind Sie immer auf dem neuesten Stand. Die intelligente Cloud liefert Ihnen Daten für Ihre Sicherheitsrichtlinien und Konfigurationseinstellungen.

Datenschutz und Compliance sind gewährleistet. Ihre Daten sind sicher, auch wenn Ihre Mitarbeiter oder Partner von nicht verwalteten Endpunktgeräten auf Ihre Unternehmensdaten zugreifen. Mit den Datenschutzrichtlinien haben Sie jederzeit volle Kontrolle über Ihre kritischen Daten in Office 365 sowie anderen mobilen Anwendungen.

Funktionen und Use Cases

Mit Intune stellen Sie sicher, dass Geräte und Apps Ihren Sicherheitsanforderungen entsprechen. Sie können Einstellungen für private und firmeneigene Geräte für den Zugriff auf Daten und Netzwerke vornehmen. Ihre Unternehmens-Apps können Sie auf lokalen und mobilen Geräten bereitstellen und authentifizieren. Ihre sensiblen Unternehmensinformationen schützen Sie, indem Sie definieren, wie Benutzer auf Ihre Daten zugreifen. Die Funktionen von Microsoft Intune sind vielfältig. Die wichtigsten Möglichkeiten von Intune sind wie folgt:

Microsoft Intune: Architektur
Intune-Architektur, © Microsoft

Intune ist verfügbar:

Intune und Endpoint Manager

Mit dem Endpoint Manager führte Microsoft im November 2019 die Funktionen aus dem System Center Configuration Manager (SCCM) und Intune unter einem Namen zusammen. Das neue Produkt heisst nun Microsoft Endpoint Manager.

Bis vor kurzem verwendeten Unternehmen für die Verwaltung von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets den Cloud-Dienst Microsoft Intune. Der SCCM unterstützte diese Funktion nicht.

Wenn es um die Verwaltung von internen Netzwerk-Rechnern und Servern sowie den darauf installierten Betriebssystemen und Apps ging, wurde in der Regel der System Center Configuration Manager (SCCM) eingesetzt.

Microsoft Endpoint Manager bietet nun eine zentrale Cloudverwaltung von Endpunkten (Computer mit Windows 10 sowie Smartphones und Tablets unter iOS und Android) und kombiniert Dienste wie Microsoft Intune, System Center Configuration Manager, Co-Verwaltung, Windows Autopilot und Azure Active Directory (AD), Desktop Analytics und Endpoint Manager Admin Center.

Mehr zu Microsoft Endpoint Manager

*Die Verwaltungsmöglichkeiten für macOS sind beschränkt. Dies gilt u.a. für die Mobile-Application-Management-Komponente (MAM).

Über Microsoft

Die Microsoft Corporation ist ein Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Redmond, USA. Mit über 140.000 Mitarbeitern ist das Unternehmen weltweit der grösste Softwarehersteller. 

Falls Sie Fragen zu Microsoft Intune oder sonstigen Mobile-Device-Management-Systemen (MDM) haben, freuen wir uns über Ihre E-Mail.


Ich möchte weitere Informationen zu Microsoft Intune

Kommentare

Gino.L schrieb am 26.11.2020
Intune
Guten Abend Es sieht aus, dass Microsoft mit ihrer neuen Lösung Gas geben möchte. Evtl. ein Input für einen künftigen Beitrag: Es wäre nützlich zu wissen, was man nun am besten einsetzen sollte (Intune oder Endpoint Manager) und für welchen Use Case. Danke.

    inseya schrieb am 26.11.2020
    Guten Abend Gino Besten Dank für Ihren Input. Wir besprechen das intern und melden uns bei Ihnen, wenn wir eine Anleitung dazu publizieren. Sie können uns auch gerne Ihren Case per Mail zusenden, damit wir uns diesen zusammen mit Ihnen anschauen können. Besten Dank.

Ronald-Mike.P schrieb am 26.11.2020
Intune
Guten Tag Microsoft macht nun wirklich Fortschritt, wenn sie Intune mit SCCM vereint. Unternehmen, die früher nur SCCM verwendet haben, können nun auch mobile Geräte managen. Und verteilen kann man die Intune Apps jetzt nicht nur mit Intune, sondern auch via Endpoint Configuration Manager.

    inseya schrieb am 26.11.2020
    Guten Tag Ronald-Mike Besten Dank für Ihren Kommentar und Input. Uns ist das Feedback von Intune- bzw. Endpoint-Manager-Nutzern sehr wichtig. Bitte schreiben Sie uns, falls wir Ihnen behilflich sein können. Merci.

Nicolas.I schrieb am 03.12.2020
Intune
Guten Tag Von der Microsoft-Seite ist es ein bisschen inkonsequent, zunächst über die begrenzten Möglichkeiten von Intune MAM in Bezug auf die Datensicherheit zu sprechen und dann Intune als sichere MDM-Lösung zu positionieren.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.