Mobile Device Management (MDM)

Sie wollen:

Mobile Device Management als Basis

Mobile Device Management (MDM) ist der Grundstein für den Betrieb von Geräteflotten. Es liefert die nötige Inventur über Geräte, deren OS-Stände und setzt die grundsätzlichen Security Policies (PIN, Geräteverschlüsselung etc.) durch. Mit den aktuellen Rolloutverfahren von Apple, Google und Microsoft, gesteuert über ein MDM, können Sie die Geräte gleich vom Lieferanten den Nutzern zustellen. Das Gerät wird beim Aufstarten, auf Basis von z.B. AD-Gruppen, automatisch konfiguriert, sei es ein persönliches Gerät, Stationsgerät für mehrere Nutzer oder Kassensystem, das nur eine App zulässt.

MDM bringt Transparenz und damit Security

Sie haben jederzeit die volle Transparenz über die Zugriffe auf Firmendaten und stellen sicher, dass nur Geräte eingesetzt werden können, die Ihre Minimalanforderungen erfüllen, z.B. BYOD-Geräte. Weiterhin reduzieren Sie den Betriebsaufwand dank voll automatisierten Nutzerprozessen enorm, speziell wenn Sie unterschiedliche Standorte bedienen. Zudem wird durch die Einschränkung der Geräte auf das Nötige, z.B. bei einem Tablet als Kassensystem, die Verfügbarkeit deutlich gesteigert.

Inseya AG bietet Ihnen Mobile Device Management (MDM) Produkte von MobileIron (MobileIron UEM; weitere Informationen zum Hersteller MobileIron) und von SOTI (SOTI MobiControl; weitere Informationen zum Hersteller SOTI) an. Wir empfehlen Ihnen immer eine Lösung, die auf Ihre Anforderungen, Bedürfnisse und Möglichkeiten zugeschnitten ist und Ihnen den grössten Mehrwert bringt.

Sie können uns jederzeit auch unverbindlich anfragen, damit wir Ihre Ziele und Vorstellungen diskutieren und gemeinsam herausfinden, welche Lösung am besten zu Ihnen passt.


Möchten Sie mehr über Mobile Device Management (MDM) erfahren?