Mobile Threat Defense (MTD)

Sie möchten:

Mobile Threat Defense (MTD), damit die Daten auf mobilen Geräte genauso geschützt sind

Smart Devices werden als Angriffsziele immer interessanter, da sie enorm verbreitet sind und sehr viele „wertvolle“ Informationen enthalten. Attackiert werden das Gerät, die Verbindung zur Applikation und die Applikation selber. Ein modernes UEM bietet zum Schutz eine voll integrierte Mobile-Threat-Defense-Komponente (MTD). Sie überwacht das Gerät mit künstlicher Intelligenz, erkennt Verstösse und Anomalien und löst sofort Aktionen aus – auch wenn das Gerät offline ist.   

Mobile Threat Defense (MTD)

Schutz auch vor unbekannten Bedrohungen

Auf diese Weise ist das Gerät auch vor nicht bekannten Bedrohungen geschützt. Phishing über eine Man-In-The-Middle-Attacke wird unterbunden. Ihre Daten sind sicher. Wenn Ihre Mitarbeitenden das Gerät auch privat verwenden dürfen, schützen Sie automatisch auch Banklogins, persönliche Mail-Konten etc. Ein cooler Mehrwert.

Mobile Threat Defense (MTD) - Schutz unbekannte Bedrohungen

Vektorübergreifender Phishing-Schutz mit Mobile Threat Defense (MTD)

MTD umfasst einen geräte- und cloudbasierten Phishing-Schutz, damit der gesamte internetbasierten Datenverkehr über iOS- und Android-Geräte gesichert werden kann. Der Schutz ist an allen Schnittstellen, wo Unternehmensdaten frei über Geräte und Server in der Cloud fliessen und Mitarbeiter produktiv sein müssen. Für die Aktivierung von MTD auf mobilen Geräten ist keine Benutzerinteraktion erforderlich, dies wird von den IT-Abteilungen mit der Fernwartung gesteuert.

Haben Sie Fragen zu MTD?

Vorname
Nachname
Wir verwenden Ihre E-Mail ausschliesslich für die Kontaktaufnahme